Posts Tagged ‘Blut und Tränen’

Oh Mama, can this really be the end

23. Februar 2012

Ich soll mir eine Krabbelgruppe suchen, hat sie gesagt.
Dazu müssen Sie wissen: Ich kann schon laufen.
Damit ich nicht vereinsame, hat sie gesagt.
Dazu wiederum müssen Sie wissen: Ich mag Leute nicht.

Aber vielleicht, man weiß es nicht, mag das kleine gestreifte Kind Leute. Andere Kinder. Andere Mütter. Eine Gruppe von Müttern mit Kindern, also gut, eine Krabbelgruppe, ein Fabelkurs mit Gesprächskreis für Mütter, warum auch nicht.
Man glaubt es kaum, ich habe mich angemeldet, ich bin hingegangen, ich gehe immer wieder hin, jede Woche und  eins kann ich Ihnen jetzt schon sagen: Eines Tages, wenn das gestreifte Kind reif ist für Erziehung mittels Schuldgefühl, werde ich nicht (wie bisher geplant) „Ich habe dich unter Schmerzen geboren!“ brüllen, oh nein, ich werde sagen:
„Ich war mit dir im Fabelkurs und jetzt kusch!“.

Lassen Sie sich das doch mal auf der Zunge zergehen: Fabelkurs mit Gesprächskreis für Mütter.

Zu meiner Verteidigung soll gesagt sein, dass ich falsch informiert, wenn nicht sogar bewusst getäuscht worden bin. Mir wurde ein überheizter Raum mit nackten Säuglingen in Aussicht gestellt weiterhin Beckenbodengymnastik und Reden. All das wurde in meiner allzu lebhaften Phantasie zu einer Art Hexensabbat mit einem angegliederten Swingerclub für Babies.

Denkste Puppe.

„Das Käng – Uuh – Ruh, das Käng – Uuh –  Ruh, das hatt  imm  Somm – mer keine Ruh.“
Es ist Folter.

Das Kind wiederum kann sich begeistern.
Es bleibt dennoch Folter.

Three down,  seven to go.


%d Bloggern gefällt das: