Archive for the ‘verwaschen’ Category

Wenn Bücher baden gehen

10. März 2010

Bücher baden nicht alleine. Sie baden mit Menschen, die sie lesen. Ich seltenen Fällen baden sie mit Katze. Die tollste  Katze der Welt badete einmal mit Buch, weil sie während ihrer Seiltanzroutine, die sie regelmäßig auf dem Badewannenrand zum besten gab, auf ein Buch getreten war. Selbstverständlich hat sie das Buch mit ins Verderben gerissen.

Wir stellen fest: Auch Katzen baden nicht alleine. Wir schlussfolgern, gerissen wie wir sind: Was Baden angeht, sind Bücher Katzen.

Warnhinweis: Begegnungen von seiltanzenden Katzen und Büchern sind im Bereich der Badewanne zu vermeiden. Das Buch möchte nicht nass sein, die Katze möchte nicht nass sein, wenn Sie nass sein möchten, ist das Ihre Sache und sollte es bleiben.

Im Gegensatz zu Katzen, die nur unter besonderen Umständen und höchstens einmal in ihren neun Leben in Badewannennähe verunfallen, verunfallen Bücher auch ohne Katzenbeteiligung regelmäßig, wenn auch nicht oft, sobald sie an Menschen gelangen, die gerne in der Wanne lesen. Gegen Lesen in der Badewanne ist nichts zu machen. Wenn sich eine Leidenschaft (Baden) mit einer anderen (Lesen) und (noch dazu) mit dem Leben  verträgt, sollte man an dieser unerwarteten Balance im Universum nicht rühren.

Planung hilft. Sie werden ein Handtuch brauchen, ein kleines, das nicht in die Wanne hängt, wenn Sie es mit einer Hand greifen. In der anderen Hand haben Sie schließlich das Buch. Bevor Sie in die Badewanne steigen, sollten Sie bereits wissen, wo Sie das Buch ablegen und in Sicherheit bringen werden, z.B. wenn Sie beginnen mit Seife  zu hantieren. Die Erfahrung (meine) lehrt: Kurzsichtigkeit erhöht das Risiko für das Buch. Das Risiko lässt sich durch verbesserte Nase-Hand-Koordination verringern.

Blinde Menschen lesen mit dem Finger. Kurzsichtige Menschen lesen mit der Nase. Allerdings ziehen die Kurzsichtigen in der Badewanne gerne das Buch an der Nase entlang, anstatt die Nase am Buch entlangzuziehen. Wenn Sie mit dieser Technik von der letzten Zeile der linken Seite zur ersten Zeile der rechten Seite wollen, kriegt Ihr Buch, je nach Wasserstand, ziemlich sicher ein Fußbad. Verbesserte Nase-Hand-Koordination heißt in diesem Fall: Buch nach unten links, gleichzeitig Nase nach oben rechts bewegen.

Warnhinweis: Da das Risiko weiterhin besteht, nehmen Sie niemals, niemals nie, ein geliehenes  Buch mit ins Bad.

Hat Ihr Buch ein Fußbad genommen, legen Sie es zum trocknen in die Nähe einer Heizung. Handelt es sich um eine Gutenberg-Bibel, alarmieren Sie Tschibo und stellen sich bei der Polizei. Das Papier wird Wellen bilden. Man kann Papier bügeln, unter einem Tuch, Seite für Seite, mit geringem Erfolg.

Ein Buch, das ein Vollbad genommen hat, wird auch nach dem Trocknen aussehen, als wäre es explodiert. Schimmelbildung und die komplette Auflösung des Buches sind die größten Gefahren, daher sollte das Buch möglichst schnell wieder trocken sein. Bitte nicht im Backofen trocknen. Ich empfehle die Heizung oder den Fön. Wenn das Buch trocken ist, können Sie versuchen, es mit Gewichten wieder plattzudrücken. Dann passt es immerhin ins Regal.

Eine letzte Warnung: Wenn Sie die Wahrheit sagen, nämlich, dass Sie „Das sexuelle Leben der Catherine M.“ beim Hinlegen der Jubiläumsausgabe von „Ich helf dir Kochen“ in die Wanne geschubst haben, wird Ihnen niemand glauben.


%d Bloggern gefällt das: