Es ist ein Lurch!

Muttzi lernt kochen. Dass die Muttzi kein Ei kochen kann, ist eine Tatsache. Nach wie vor nicht. Daher kocht sie lieber Kartoffelbrei. Und weil man dazu einen Kartoffelstampfer braucht, hat sie im Laden einen  Kartoffelstampfer gekauft.

Die Welt mochte die Muttzi an diesem Tag und ließ den schönsten Kartoffelstampfer der Erde, den von Lurch, im Sonderangebot vergleichsweise billig hergehen.

Ist er nicht wunder-wunderschön?

Man braucht schließlich ordentliches Werkzeug. Sie müssen wissen: „Das Erotische am Kochen ist das Zubehör

Advertisements

Schlagwörter: ,

10 Antworten to “Es ist ein Lurch!”

  1. Lakritze Says:

    Doch, er ist wirklich wunderwunderschön. Wie ein exotisches Sportgerät oder etwas aus einer antiken U-Bahn Entwendetes.

    Eier kochen, übrigens, ist sehr, sehr schwierig!

  2. Afra Evenaar Says:

    Er ist wunderschön! Und stabil sieht er auch aus.

  3. 6kraska6 Says:

    Also, Eier-Kochen ist eine tendenziell lösbare Aufgabe. Es gibt auch formschöne Eierkocher und Eier-Köpf-Maschinen…

  4. Mutzi H. Europa Says:

    Ich koche Eier nur wenn es sich wirklich nicht verhindern lässt. Dann aber nur hart.

    Ein Küchengerät, das Eier kocht kommt mir nicht ins Haus. Der Mann, der ist Inschenniör, der kann das, mit dem Frühstücksei, dann werden sie nicht zu weich und nicht zu hart. Formschön ist der auch.

  5. Mutzi H. Europa Says:

    Und zum Lurch: Er ist nicht nur wunderschön, er taugt auch was. Oft ist ja Werkzeug schön, aber leider dumm. Nicht der Lurch.

    Der Lurch hat sehr guten Kartoffelbrei gemacht. Und ja, die Mutzi hat vorher noch nie in ihrem Leben Kartoffelbrei gekocht. Wie denn auch, ohne Lurch.

  6. kormoranflug Says:

    Tolle Nackenstütze dieser Lurch! Mit dem kann man Kartoffelbrei kochen?

  7. Afra Evenaar Says:

    Kochen vielleicht nicht, aber stampfen ist ja auch schon was.

  8. Mutzi H. Europa Says:

    Die Kartoffeln muss man schon noch selber kochen. Dann holt man den Lurch raus, und die heiße Milch, habe ich mir sagen lassen und dann stampft der Lurch die Kartoffeln wie von selbst zu Matschepampe. Dann macht man aus der Milch, die man nicht gebraucht hat, die aber schon schön heiß ist, Milchreis. Den rührt man mit dem anderen, dem Rührlurch.

  9. oachkatz Says:

    Keine Butter am Kartoffelbrei? Ein klitzeskleines Bisschen? Muskatnuss? Schöner Lurch, auf jeden Fall!

    • Mutzi H. Europa Says:

      Doch doch. Butter. Muskatnuss. Unmengen Muskatnuss in meinem Fall.
      Der Lurch dankt. Er fühlt sich sehr geschmeichelt und war heute wieder am Kartoffelbrei beteiligt. Guter Lurch, feiner Lurch.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: