10 – Ein Buch von deinem Lieblingsautor/ deiner Lieblingsautorin

Wie bereits bekannt, behagt mir der Ausdruck „Lieblingsautor“ nicht. Dann kommt noch dazu, dass ich unmöglich nur einen oder eine nennen könnte, ohne die anderen zu beleidigen. Und die merken das.

Für Krasznahorkai und Nádas habe ich bereits missioniert und will mich nicht wiederholen. Es herrscht ein gewisses Ungleichgewicht, das mich veranlasst hat, Frage Nummer 10 zu präzisieren. Es folgen zwei Bücher von ebenfalls lebenden Frauen, die in deutscher Sprache schreiben. „Lieblingsautorin“ habe ich für mich übersetzt in „Autorin, deren Bücher ich sofort nach Erscheinen lesen will“, weil ich weiß, das sie sehr gut sind, bevor ich sie gelesen habe.

Herta Müller war mir nur dem Namen nach bekannt, bis der Nobelpreis und die wunderschöne Atemschaukel-Ausgabe der Büchergilde kamen. Ich weiß nicht, wie ich das angestellt habe. Peinlich ist das.
Das wunderschöne Büchergildenbuch gehört mir nicht, das hat mir jemand geliehen.  Jetzt habe ich ganz viel Herta Müller nachzuholen. Und dann warte ich auf das nächste Buch von Herta Müller und lese das.

Wie ich auf Terézia Mora gekommen bin, weiß ich nicht mehr. Seltsame Materie hat mich so begeistert, dass ich, als Alle Tage erschien, nicht auf die Taschenbuchausgabe gewartet habe. Es ist ein großartiger Roman. Eben habe ich darin ein Menü aus Landshut gefunden und ein Stück Hosenstoff, beides als Lesezeichen missbraucht.
Ich soll demnach in 2005, Ende Januar,  die Wade von Hörndl’s Zebu Rind gegessen haben. Vielleicht liegt es an diesem Roman, dass ich mich auch an den warmen Haselnuß-Auflauf mit eigenen Nougat-Zwetschgen und hausgemachtem Vanillerahmeis nicht genau erinnern kann. Das stimmt nicht ganz, an den Anlass und die lieben Menschen erinnere ich mich sehr genau, an das Buch auch, dafür garnicht an die Wade. Ich halte das für vertretbar. Selbst wenn das Rind Hörndl’s  Zebu heißt. Und so muss man erst mal heißen können. Das ist nicht ganz ohne für so ein Rind.

Advertisements

Schlagwörter: , , ,

2 Antworten to “10 – Ein Buch von deinem Lieblingsautor/ deiner Lieblingsautorin”

  1. oachkatz Says:

    Vielleicht wars vom Namen abgesehen nicht erinnerungswürdig.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: