3 – Dein Lieblingsbuch

Oh Mann. Ein Lieblingsirgendwas klingt in meinen Ohren immer ein wenig wie „mein kleines Pony“. Hatte ich auch nie. Ich habe meine ganz großen Leidenschaften für bestimmte Werke, die rede ich aber nicht mit „Liebling“ an.

Wenn überhaupt, rede ich in diesem Ton nur mit Philosophen. In einem Rausch von Übermut könnte ich Georges Bataille gut mit „Liebling“ anreden. Das liegt daran, dass man Bataille mögen muss um auch nur ansatzweise Sinn in dem Text zu erkennen. Sollten Sie in nicht finden, den Sinn, liegt es da, wo Du es hingetan hast, Schatz. Auch ohne Sinn ist das Ganze bestrickend schön. Tatsache ist, ich habe mich ein wenig verknallt in den verrückten toten  Bibliothekar.

Das beste Buch aller Zeiten hingegen ist Emlékiratok könyve von Péter Nádas. Auf deutsch unter dem Titel Buch der Erinnerung erschienen, aus dem Ungarischen übersetzt von Hildegard Grosche, die für diese wahnsinnige Leistung mehr Förderpreise und Ehrungen und Stipendien verdient hat, als sie bekommen haben kann. Ich missioniere für dieses Buch seit ungefähr zehn Jahren. Mit mäßigem Erfolg. Die Ausmaße scheinen schon mal viele abzuschrecken.  Dann ist das ganze Buch auch noch hochgradig kompliziert. Manche Dinge gehen aber nun mal nicht einfach.

Im Vergleich zu seinem Roman Parallelgeschichten, der 2005 in drei Bänden erschien, seitdem von Christina Viragh übersetzt und hoffentlich demnächst auf deutsch zugänglich wird, ist Buch der Erinnerung mit seinen tausendundpaar Seiten ein mittelgroßes Häppchen.

Ich habe dieses Buch oft gelesen, inzwischen schlage ich es nur noch  irgendwo auf, wenn ich nicht mehr weiter weiß und lese bis es mir besser geht. Wie andere die Bibel, oder Ulysses, oder die Suche nach der verlorenen Zeit, oder das Buch der Unruhe. Oder wie Sie Ihren Gott auch immer nennen. Na genau so.

Advertisements

Schlagwörter: , , , , ,

2 Antworten to “3 – Dein Lieblingsbuch”

  1. lokalreporter Says:

    so geht mir das mit manchen büchern auch, sie sind mein i-ging. eine seite aufschlagen, sich anregung für die aktuelle situation holen und wissen, die welt findet immer auch in einer parallelwelt statt.

  2. 31 – Das Buch, das du am häufigsten verschenkt hast « Koch- und Buntwäsche Says:

    […] die Schnauze gefallen ist etwas übertrieben. Dann auch wieder nicht, es ist nämlich so, dass ich Das Buch der Erinnerung von Péter Nádas öfter verschenkt habe als jedes andere. Meist ohne Anlass. Mich hat es einfach […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: