Katze waschen, aber richtig

Katze nur von Hand waschen, das Wasser sollte warm sein.  Katze nicht auf links drehen.

Für Hauptwaschgang und zwei separate Spülgänge bereiten Sie drei große Eimer mit warmem Wasser vor, zum anschließenden Trocknen der Katze nehmen Sie ein weiches, flauschiges Handtuch in einer dezenten Farbe. Finger weg von alten Lappen und ausgedienten Geschirrtüchern!  Verwenden Sie ausschließlich Katzenshampoo. Geben Sie eine kleine Menge Katzenshampoo in den ersten Eimer.

Fangen Sie die Katze ein.  Es kann sinnvoll sein, die Krallen der Katze vor dem Baden zu schneiden. Möglicherweise kommt Ihnen an diesem Punkt der Gedanke, es könnte überflüssig sein, die Krallen der Katze zu schneiden, da Ihre Katze dieselben eigenständig kürzt. Denken Sie weiter bis Sie feststellen, dass Ihre Katze sich auch eigenständig putzt. Gelangen Sie zu einer Erkenntnis, die das Baden der Katze überflüssig macht, verwenden Sie die Eimer für das Einweichen stark verschmutzter Textilien oder das schonende Waschen besonders empfindlicher Kleidungsstücke. Widerstehen Sie der Versuchung das Volumen der Katze zu ermitteln. Waschen Sie keine anderen Haustiere mit der Drei-Eimer-Technik. Hunde und auch Frettchen sind unter fließendem Wasser zu reinigen, badende Nager (z.B. Chinchilla) ziehen es vor in einer Schüssel in ihrem Käfig zu baden, kleine Vögel ebenso, große Vögel werden mit heißem Wasser aus einer sauberen Sprühflasche leicht befeuchtet (Regenwaldsimualtion).

Wenn Sie Ihre Katze weiterhin waschen möchten, nehmen Sie die Katze in die linke Hand, die Krallen weisen von Ihnen weg. Die rechte Hand übt leichten Druck auf den Nacken der Katze aus. Tauchen Sie die Katze in den ertsten Eimer so, dass die Vorderpfoten der Katze sich am Rand des Eimers und der Kopf sich oberhalb der Vorderpfoten befindet.  Diese Position verleiht der Katze die Illusion von Kontrolle und entspricht ihrem natürlichen Instinkt zur Selbsterhaltung. Die Katze wird diese Positon halten, soweit  Sie weiterhin mit leichtem Druck, ab diesem Punkt mit der linken Hand,  den Nacken der Katze festhalten.

Katze vorsichtig reinigen, für Kopf und Vorderbeine einen Schwamm verwenden. Heben Sie die Katze aus dem Eimer und streifen Sie das Wasser aus dem Fell. Katze nicht wringen. Für den ersten Spülgang positionieren Sie die Katze im zweiten Eimer wie im Hauptwaschgang, Spülen Sie das Fell vorsichtig, verwenden Sie den Schwamm für Kopf und Vorderpfoten. Lassen Sie kein Wasser in die Ohren gelangen. Katze aus dem Eimer heben, Wasser sanft aus dem Fell drücken. Vorgang im dritten Eimer  wiederholen.

Ihre Katze ist nun sauber. Spätestens seit dem dritten Eimer plant die Katze Sie zu ermorden. Nutzen Sie die Verwirrung der Katze, die ihren Fluchtplan für den Eimer entwickelt hat, wickeln Sie die Katze in das Handtuch. Frottieren Sie die Katze. Katze nicht wringen. Reden Sie mit der Katze, wenn es Sie beruhigt, die Katze hört Ihnen mit Sicherheit nicht zu.  Die Katze ist nun nahezu gelähmt vor Entsetzen. Das ist eine gute Gelegenheit um die Ohren zu reinigen. Entlassen Sie die handtuchtrockene Katze in die Freiheit. Langhaarkatzen (Perser, Maine-Coon) sollten eventuell geföhnt und gebürstet werden um maximales Volumen im Fell zu erzeugen.

Wichtig! Lassen Sie niemals, niemals nie, eine nasse Katze bei Kälte nach Draußen.

Advertisements

Schlagwörter: , ,

17 Antworten to “Katze waschen, aber richtig”

  1. Afra Evenaar Says:

    Bienvenue, Willkommen, Welcome … Schön, dass du da bist! Ein köstlicher Einstand ist dir da gelungen, Mutzi, Hurra, ganz nach meinem Geschmack.

  2. vilmoskörte Says:

    Geht auch Trockner?

    • Mutzi H. Europa Says:

      Die Katze ist nicht im haushaltsüblichen Trockner zu trocknen. Kurzhaarkatzen lufttrocknen lassen. Katze nicht an Wäscheleine oder Wäscheständer fixieren. Langhaarkatzen evtl. fönen. Tiersalons bieten Ganzkörper-föneinheiten an, diese bieten allerdings nicht genügend Platz für Sie um dabei die Katze zu bürsten und das Volumen leidet.

  3. oachkatz Says:

    Schön, dass und wie Du da bist. Woher weißt Du nur so viel über Katzen und katholische Heilige? Und, Fräulein Afra, warum die Heiligen nicht auch mal waschen? Solange man sie nicht wringt?

    • Mutzi H. Europa Says:

      Danke sehr. Intensive Recherche zahlt sich eben aus. Die Katzenbadetechnik habe ich von Martha Stewart gelernt, der Königin von Sauber. Ohne Scherz, im Videoarchiv kann man sich das Katzenbaden ansehen, ganz kostenlos, dass die Welt sauber werde.

  4. lakritze Says:

    Endlich: die Fachkraft für Reinigungsfragen. Willkommen! Richtig schön, Dich zu lesen! Und: oha, nicht wringen also … Jetzt weiß ich endlich, wieso ich keine Katze habe.

    Ich wäre übrigens auch sehr für einen Artikel über das Heiligenreinigen! Ich habe immer Schwierigkeiten mit den Scheinen.

    • Mutzi H. Europa Says:

      Danke. Merken: Wringen tut keinem Haustier gut. Manche Haustiere (Boa) könnten auf die Idee kommen, zurückzuwringen. Lebensgefahr!

      Bei Heiligen Pflegesymbol beachten. Kreuz vor oder hinter dem Heiligen sagt deutlich: Heilige nicht waschen.

      • lakritze Says:

        Also bloß keine Boa anschaffen.

        Ich zweifle immer noch: Heilige wirklich nicht waschen? Wie ist es denn mit Weihwasser? Und der hl. Laurentiusetwa, Patron der Waschfrauen, hätte kaltes Wasser vermutlich sehr geschätzt …

      • Mutzi H. Europa Says:

        Da ist der arme Laurentius schon auf dem Grill und Lakritze möchte ihn kalt ablöschen. Dann noch dieser Widerstand gegen Haustiere, nur weil man sie nicht wringen kann. Ich bin unsicher, möchte Lakritze erreichen, dass Heilige sauber werden (sind sie schon) oder geht es nur darum, dass sie beim Grillen saftig bleiben.

  5. Jyrgenn Says:

    Kennst Du „Cat Bathing as a Martial Art“? http://www.xmission.com/~emailbox/bathing.htm

    • Mutzi H. Europa Says:

      Ich kannte es nicht. Es ist wunderbar und weist auf die großen Gefahren bei Katzenwaschen genau hin. Meine Technik kommt ohne Schutzkleidung aus, langsam kommen mir jedoch Zweifel.

  6. kormoranflug Says:

    Bei der nächsten Katzenwäsche würde ich gerne ein Foto von Dir und der Katze machen. Mit ist völlig rätselhaft wie die Katze in den Eimer getaucht wird.

  7. 6kraska6 Says:

    Wer Waschkatzen wringt,
    würgt auch Naschkatzen!

    Spannender Blog.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: